VIVES baldosas porcelanicas

UNSERE AKTIVITÄTEN

Angemessenes Abfallmanagement

Um eine korrekte Entsorgung der Abfälle durchzuführen, die in unseren Anlagen entstehen, und deren spätere Verwertung zu erleichtern, wird jeder Abfallstoff gleich zu Beginn an der Stelle, an der er entsteht, getrennt und in speziellen Containern gelagert, unabhängig davon ob der Stoff gefährlich, ungefährlich, reaktionsträge oder recycelbar usw. ist.

Alle Abfallstoffe, die nicht intern recycelt werden können, werden aufbereitet, etikettiert und auf dafür vorgesehenen Lagerplätzen gemäß den im jeweiligen Fall geltenden maßgebenden Vorschriften gelagert. Später werden sie den zugelassenen Entsorgungsbetrieben übergeben, die eine korrekte Behandlung der Stoffe sicherstellen. Dazu zählen beispielsweise die Wiederverwertung von Karton, Plastik oder Holz, die beim Verpacken, Stapeln und dem Versand der Ware entstehen, oder die Verwertung der Scherben, die als Ausschuss beim Herstellungsprozess erzeugt werden.

Recycling und interne Verwertung der Abfallstoffe

VIVES recycelt 100% der Schlämme und wässrigen Suspensionen der keramischen Materialien, die in seinen Produktionsanlagen beim Glasieren und der Zubereitung der Glasuren anfallen, ebenso wie die Abfälle, die durch die nicht gebrannten Fliesen entstehen, die als Ausschuss beim Herstellungsprozess erzeugt werden, und das pulverförmige Material, das sich in den Reinigungsfiltern der Absaugarme ansammelt. Diese Abfallstoffe werden an unsere Pulverlieferanten geschickt und bei der Herstellung von feinstem Keramikpulver durch Einspeisung und Wiederverwendung beim Mahlen des Tons zur Zubereitung der Keramikmasse recycelt. Auf diese Weise werden die genannten Materialien wiederverwertet und Umweltbeeinträchtigungen vermieden.

Förderung umweltfreundlicher Verfahren

VIVES hat bei seinen Anlagen auch die Trennung des mit Hausmüll vergleichbaren Abfalls eingeführt, der in den Pausenräumen und Kantinen anfällt, und dafür verschiedenfarbige Container aufgestellt, die der Trennung von organischem Müll (brauner Container), Getränkedosen (roter Container), Plastikbehältern (gelber Container) und Papier/Karton (blauer Container) dienen. Mit dieser Initiative soll ein kleiner Beitrag zur Förderung umweltfreundlichen Verhaltens bei der Abfallentsorgung durch die Mitarbeiter geleistet werden, was gleichzeitig auch zu einer besseren Verwertung dieser Art von Abfallstoffen im Unternehmen beiträgt.