VIVES baldosas porcelanicas

UNSERE AKTIVITÄTEN

Mit unseren Anlagen in den Werken CERAMICA VIVES und FERRAES CERAMICA nehmen wir am Handel mit Emissionsrechten teil.

Was ist das Kyoto-Protokoll?

Das Bewusstsein der Weltgemeinschaft über die systematische und globale Erderwärmung und deren Beziehung zum Ausstoß von Treibhausgasen gab 1997 Anlass zum Kyoto-Protokoll, durch das die Industrieländer, die diesen Vertrag unterzeichneten, sich dazu verpflichteten, konkrete Maßnahmen zur Emissionsminderung dieser Gase zu ergreifen und so den Klimawandel zu bremsen. Das Kyoto-Protokoll schuf eine Reihe von Mechanismen zur Erfüllung der übernommenen Verpflichtungen, zu denen der Handel mit Emissionsrechten gehört.

Der Handel mit Emissionsrechten

VIVES nimmt mit den Anlagen CERAMICA VIVES und FERRAES CERAMICA in der Handelsperiode 2013 – 2020 am Handel mit Emissionsrechten teil und erhält eine jährliche kostenlose Zuteilung von Emissionsrechten. VIVES kontrolliert jährlich seine CO2-Emissionen durch eine zugelassene Prüfstelle und gibt Emissionszertifikate, die den emittierten Tonnen CO2 entsprechen, an die Behörden ab. Zu den erfassten CO2-Emissionen zählen sowohl die Mengen, die in seinen ortsfesten Anlagen durch die Verbrennung von Erdgas erzeugt werden, als auch die CO2-Emissionen, die beim Brennen der Fliesen bei hohen Temperaturen infolge der Zerlegung der Tonerde ausgestoßen werden.

Ein kleiner Beitrag zum Kampf gegen den Klimawandel

In unseren Anlagen von Ferraes Cerámica, S.A. haben wir auch ein in der Branche vollkommen neuartiges System zum Einschweißen unserer auf Paletten gestapelten Produkte in Plastikfolie eingeführt, bei dem kein Erdgas benötigt wird. Dieses System verwendet eine Rolle mit elastischem schlauchförmigem Plastikfilm, der sich der beladenen Palette direkt anpasst und keine Erhitzung durch Brenner erforderlich macht, die mit Erdgas betrieben werden, wie dies bei den konventionellen Systemen der Fall ist, wodurch sich die CO2-Emissionen vermindern. Mit diesem System können wir den Verbrauch von Erdgas beim Einschweißen unserer auf Paletten gestapelten Produkte in Plastikfolie um schätzungsweise ca. 2400 Nm3/Jahr reduzieren, was einer Verringerung unserer Emissionen um 5,2 Tonnen CO2/Jahr entspricht. Auf diese Weise leisten wir einen kleinen Beitrag zum Kampf gegen den Klimawandel.